Die Rotbuchenschule hat einen sehr großen Einzugsbereich. Deshalb haben viele Kinder einen weiten Schulweg. Die Sicherheit des Schulwegs aller Schülerinnen und Schüler der Rotbuchenschule liegt uns allen - der Schulleitung, den Lehrkräften, dem Elternbeirat und allen Eltern - am Herzen. Aus diesem Grund werden auch mit Unterstützung einiger Eltern Beiträge zur Schulwegsicherheit geleistet:

Schülerinnen und Schüler, deren Schulweg länger als 2 km ist, sind auf Antrag berechtigt mit einem Schulbus zur Schule und nach Hause zu fahren.

Die meisten Schülerinnen und Schüler müssen jedoch selbstständig zur Schule kommen. Da sie stark befahrene Straßen überqueren müssen, werden einige Übergänge von Schulweg-helfern gesichert.

Insbesondere für die jüngeren Schülerinnen und Schüler mit einem langen Schulweg wurden die Schulameisen ins Leben gerufen.

Gerne können die Kinder auch mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, bitten wir die Hinweise in der Rubrik Verkehr zu beachten.

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben des Verkehrsbeauftragten des Elternbeirats.